Raia schafft die Sensation zweifacher EUROPAMEISTER

05.11.2018

Bei der 10. World Shotokan Federation ende Oktober in Albena (Bulgarien) nahmen rund 550 Athleten aus 16 Ländern in verschiedenen Kategorien teil. Der Karateka Giuseppe Raia (Spitzname Pino)  startete bei diesem hochklassigen Turnier in der Altersklasse „Master“ im Einzel-Kata und im Kumite. Raia startete unter dem Karate - Verband Sektion (SSKU Schweizer Shotokan Karate Union).

Den Start legte Giuseppe Raia hin, der als erster antreten musste für in der Disziplin Kata. Dank super Vorbereitung seine Vorrunden wie geplant gewinnen. Im Final konnte er den Sack zu machen und holte sich den Europameister Titel gegen den Ukrainer Vitaliy Velychko.

 Nach solcher Resultat war die Motivation umso grösser.

Als nächsten starteten die Kumite (Kampf) Kategorien, Giuseppe Raia, der vom Kata Titel noch beflügelt war und sich gleich ein weiteres mal ins Finale vorarbeitete, wo er es mit dem Master Weltmeister Vladislav Otstavnov (RUS) zu tun bekam. Giuseppe Raia begann seinen Kampf in gewohnter ruhe, Coach Kuster schaute lediglich für sein Zeitmanagement. So konnte Giuseppe Raia ohne unnötig Energie zu verschwenden, sich ganz auf seine Taktik konzentrieren. Dann startete er zum finalen Angriff und konnte seinen Gegner ohne eine Chance ungedeckt treffen, was ihm Punktemässig den Sieg und den zweiten Europameister Titel brachte.

© 2010 Altola AG | ISO 9001 / ISO 14001 / OHSAS 18001