Wichtiges Instrument für die Nachverfolgbarkeit

Der VeVA-Begleitschein ist ein wichtiges Instrument, um die Nachverfolgbarkeit von Sonderabfällen von der Entstehung bis zur Entsorgung lückenlos auf allen Abschnitten des Weges zu gewährleisten.

1. Abgeberbetrieb

  • Name, Adresse, Telefon
  • VeVA-Kontaktperson
  • VeVA-Betriebsnummer (Wird von den kantonalen Behörden zugeteilt und ist unter www.veva-online.ch einsehbar)

2. Abfallbeschreibung

  • Abfallbezeichnung und Abfallcode gemäss Abfallliste
  • Gewicht
  • Verpackungsart und Anzahl Verpackungen
  • Versanddatum und Unterschrift Abgeberbetrieb

3. Entsorgungsunternehmen

  • Name, Adresse, Telefonnummer
  • VeVA-Betriebsnummer
  • Die restlichen Angaben werden durch das Entsorgungsunternehmen ausgefüllt, falls es sich um Gefahrgut gemäss ADR/SDR handelt.

4. Transporteur

  • Wird durch den Transporteur ausgefüllt.

 

Der VeVA Begleitschein besteht aus drei Durchschlägen:

A) blauer Teil
Bleibt beim Empfänger und muss von diesem aufbewahrt werden.

B) roter Teil
Wird dem Abgeber vom Empfänger unterschrieben zugestellt und muss 5 Jahre aufbewahrt werden. Er wird bei Stichproben durch die örtlichen Behörden überprüft.

C) grüner Teil
Bleibt beim Abgeber und dient ihm zur Kontrolle und als temporäre Bescheinigung gegenüber den Behörden.

Den bereits ausgefüllten Begleitschein und die Bezettelung stellt Ihnen Altola als Dienstleitung bei einem Abholauftrag automatisch zur Verfügung.

Kontaktstellen der Kantone:

www.bafu.admin.ch

© 2010 Altola AG | ISO 9001 / ISO 14001 / OHSAS 18001