ADR-Abfallklassifizierung ohne Aufpreis

ADR steht für das europäische Übereinkommen über die Beförderung gefährlicher Güter auf der Strasse und regelt die Verpackung, Ladungssicherung und Kennzeichnung von Gefahrengütern, um deren Transport sicherer zu gestalten. Die korrekte ADR-Klassierung ist abhängig von der Zusammensetzung des Stoffes. Schon geringe Verunreinigungen in einem Produkt können bewirken dass aus einem normalen Produkt ein Gefahrengut gemäss ADR/SDR wird

Beispiel:
5 Liter Benzin in 200 Liter Altöl bewirken eine deutliche Senkung des Flammpunktes. Normalerweise kann reines Altöl als Nicht-Gefahrengut transportiert werden. In diesem Fall muss das Altöl jedoch folgendermassen klassifiziert werden:

UN 1993, Abfall, entzündbarer flüssiger Stoff, n.a.g (Altöl/Benzin), 3, II

Altola übernimmt für Sie die Abfallklassifizierung ohne Aufpreis. Teilen Sie uns mit, welche Stoffe zur Entsorgung anstehen. Beim Abtransport hat unser Transportpartner alle nötigen Unterlagen und Dokumente dabei und beschriftet die Gebinde den ADR/SDR-Vorschriften entsprechend.

© 2010 Altola AG | ISO 9001 / ISO 14001 / OHSAS 18001